Daniel Haaksman

Nur wenige können von sich behaupten, so viel für den musikalischen Austausch rund um den Globus getan zu haben wie der in Berlin lebende Tausendsassa Daniel Haaksman. Mit der Veröffentlichung seiner 2004 erschienenen Compilation "Rio Baile Funk Favela Booty Beats" (Essay Recordings) machte er den Sound von Rios Favelas erstmals einem globalen Publikum zugänglich. Ab 2005 gab Daniel dem Sound von Rio De Janeiro eine eigene Plattform und gründete sein Label Man Recordings, das heute mit mehr als 125 Veröffentlichungen als das führende internationale Label für tropische Bassmusik gilt. Zusammen mit seinem Bruder Felix betreibt er Highscore Publishing, seinen eigenen Musikverlag. Daniels eigener musikalischer Output als Künstler umfasst verschiedene Alben, Compilations, Singles und Remixe. Als DJ hat er die ganze Welt bereist und in unzähligen Clubs und bei zahlreichen Festivals aufgelegt. Als freiberuflicher Musikjournalist hat er verschiedene Radiosendungen moderiert und schreibt gelegentlich für deutsche Tageszeitungen. Illustration (c) by Anje Jäger
Haaksman
Zurück